Ehrenamtliches Engagement

Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden im Hospiz

 

Das Theodorus Hospiz pflegt und betreut unheilbar erkrankte Menschen in der letzten Lebensphase. Die Aufgabe der Pflege und Betreuung ist die Erhaltung der Lebensqualität. 

 

Sterbende Menschen brauchen liebevolle Zuwendung, brauchen die Achtung ihrer Individualität und Persönlichkeit und sie benötigen einfühlsames Verständnis für ihre Situation. Sterbende Menschen brauchen Menschen, die Zeit für sie haben und für sie da sind.

 

Hierzu leisten Ehrenamtliche einen wichtigen Beitrag

 

Freiwilliges ehrenamtliches Engagement im Hospiz bedeutet: Zeit schenken, da sein und offen sein für die Bedürfnisse sterbender Menschen. Durch regelmäßige Besuche, Gespräche und Sitzwachen, durch Zuhören und Schweigen können Beziehungen aufgebaut und Nähe hergestellt werden. So wird ein Sterben in Würde und Geborgenheit möglich.

 

Möchten Sie sich ehrenamtlich in der Begleitung von Schwerkranken und Sterbenden engagieren

 

Das Theodorus Hospiz bietet in regelmäßigen Abständen einen kostenlosen Vorbereitungskurs an. Sie lernen, Sterbende und ihre Bedürfnisse wahrzunehmen und Ihre eigenen Empfindungen und Gefühle zu reflektieren.

Interessenten wenden sich bitte an Tel.: 34 66 30 189.

Der Ambulante Theodorus Hospizdienst bietet dazu Vorbereitungskurse an und weiterführende Praxisbegleitung  durch Gruppentreffen, Fortbildung und Supervision.
 

Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch telefonisch unter: (030) 34 66 30 189

oder als  E-Mail: ph(at)medinet-berlin.de